Wo der Geist Gottes weht, da ist Gedeihen.

Die ganze Schöpfung war wüst und unfruchtbar, - aber der Geist Gottes schwebte darüber, und alsbald grünte und blühte alles und trug die schönste Frucht.

Auf dich, Geist der Liebe, setze ich mein Vertrauen.

(Pauline von Mallinckrodt Exerzitien 1843)

   

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok