Manila

Projekt Philippinen

 

Die Mission in Manila wurde im Jahr 1995 mit drei Schwestern unserer Kongregation gegründet. Hauptaufgabe ist die Betreuung und Bildung von blinden Kindern und Frauen, die ohne diese Hilfe ein erbärmliches Schicksal erwarten würden. Der Staat gewährt keinerlei Unterstützung. Behinderte und speziell Blinde leben i. a. am Rand der Gesellschaft. Da die Ursprungsaufgabe unserer Kongregation - die Blindenbildung - in Deutschland durch öffentliche Einrichtungen großenteils abgedeckt wird, sahen wir es als besonderen Ruf, als eine entsprechende Anfrage aus Manila kam. Die dortige Einrichtung lebt ausschließlich von Spenden. Davon werden u. A. die unterschiedlichen Bildungsaufgaben, die tägliche Lebenshaltung, Hilfsmittel und Geräte speziell für die Behinderten bestritten.

Im Margaretha-Heim für blinde Kinder und Frauen wurden und werden von den Schwestern, den Laienmitgliedern und anderen Mitarbeitern verschiedene Programme erstellt und durchgeführt, um den unterschiedlichen Entwicklungsmöglichkeiten der Heimbewohner gerecht zu werden.

  • Unterricht für geistig behinderte blinde Mädchen im Mother Pauline Learning Center.
  • Projekt Helping and Healing Hands
    • Hauseigene Werkstatt
    • Massagezentrum mit Kursen zur Erlangung eines Zertifikats als Masseur
  • Besuch der öffentlichen (6-jährigen) Grundschule mit besonderem Programm
  • Besuch der öffentlichen (4-jährigen) High School
  • Einführung in der Gebrauch des Computers
  • Planung der Anbindung an ein öffentliches College zur Fortsetzung der Studien nach Abschluss der High School.
    Angestrebte Berufsziele: Lehrerin, Sozialarbeiterin

Schwestern und junge Frauen, die das Ordensleben kennen lernen möchten, bilden den Blessed Pauline Convent. Derzeit besteht die internationale Gemeinschaft aus 2Schwestern.

Die Deutsche Provinz unterstützt die Mission in Manila personell und finanziell; verschiedene Organisationen (z. B. Paulinenbund), Einrichtungen (z. B. Schulen) und Einzelpersonen helfen durch ihre Spenden, blinden Kindern und Frauen auf den Philippinen Licht, Hoffnung und neues Leben zu schenken.

Bei Spenden können Sie angeben, welche der spezifischen Aufgaben Sie besonders unterstützen möchten.

Kongregation Schwestern der Christlichen Liebe
IBAN: DE 10 4765 0130 0001 0118 65
BIC: WELADE3LXXX

Verwendungszweck: Manila

 
 
 
Plakat Helping and Healing Hands
Workshop im Margaretha-Heim
Arbeit der Blinden im Workshop
Blinde bei der Jahrgangsabschlussfeier der Schule